Homepage / Gesellschaft
Laden wir einen türkischen Minister ein – mit Begleitung: Literatur, Kunst, Küche – die neue Kultur der Weinerlichkeit 5 Gründe warum England die EU verlassen sollte Ein Arbeitskreis für IT Weiter geht’s – die Bürgermeisterwahl Zeitumstellung geht auf den Wecker. „Geh aus mein Herz und suche Freud“ – eine Liedpredigt Am Ortlohn-Gelände: Gedenken an Coventry Datensicherheit und Windows XP Piraten verändern NRW von unten Iserlohn – na sauber! Damit der Terror draußen bleibt: Kaffee muss sein. Straßennamen und Kriegsverbrecher Sollten wir Straßen umbenennen? Freifunk in Iserlohn – eine Erfolgsgeschichte UWG und Piraten: Zusammenfinden Das Drama zur Errichtung der 2. Gesamtschule Das „Wir“ Das Ortlohn-Trauerspiel Swingerclubs regulieren? Vom Kreistag bevormunden lassen? Wohnraum schaffen – Auf der Emst Die Stadtteile besser vertreten Iserlohn kauft Karstadt Gemeinsame Fraktion im Iserlohner Rat UWG und Piraten – ein gutes Team im Iserlohner Rat Aufgestellt: 2014 für den Rat Indeed, isn’t it? Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher. Von Regionalräten, Ruhrparlament und Landschaftsversammlungen – eher ein FAQ Kommunalwahl in NRW – wie geht’s? Mobbing von oben – wie die Kirche unbequeme Pastoren los wird Kinder nach Konfession sortieren? Kirchen als Arbeitgeber – Schritte aus der Rechtlosigkeit 475 Millionen Staatsleistungen an die Kirchen – wie weiter? Geschlechterquotenwahlrecht und Demokratie Initiative „unsere Freie Stadt“ Eine erschreckende Debatte Beschneidung verbieten? „Mandatsträgerabgaben“ – Ein Weg aus der Finanzkrise der Piraten? Telefonieren für Stumme? Ein Hilferuf Mein Tabak Black Vanilla. Jugendgefährdend? „Es muss eine liberale Partei geben“ Piraten mit Schießübungen? Pirat und Christ – geht das? Freie Wahlen auch in Dortmund? Freiheit, Rauchen, Kiffen und Piraten Individuum, das Ich und das Wir – ergo sumus? Der Fischer und seine Frau Mein Bauch und die Gemeinde „Stille Nacht“ – Herkunft eines Weihnachtsliedes Auf welchem Wasser segeln die Piraten Ich bin ein Nachtelf Der Ring der Macht Herr der Ringe Dornröschen Harry Potter Rumpelstilzchen Körperwelten Christen, Juden, Jerusalem – eine Predigt „Ich steh an deiner Krippen hier“ – eine Liedpredigt Die Engel – eine Predigt zum Michaelistag

Im Januar 2016 ließen die Behörden in Rom Statuen nackter Männer aus der Antike verhüllen um Irans streng religiösen Präsidenten nicht empören. Die Empörung war weltweit zu Recht groß. Kunst ist Kunst und darf nicht zensiert oder verfälscht werden. Aber gilt das nur für Statuen? Ist Literatur keine Kunst? Pipi Langstrumpf jedenfalls wurde Opfer der […]

Read more

Eine Freundin von mir ist stumm. Und sie möchte natürlich so „normal“ wie möglich leben und arbeiten, wer würde das nicht wollen. Ein unüberwindliches Hindernis bietet offenbar auch 2012 das Telefon, vor allem mobil. Eigentlich stelle ich es mir untechnisch gesagt einfach vor. Es gibt längst Programme und Apps, die getippte Sätze in gesprochene Sprache […]

Read more

Das muss sein: Hier mein ehemaliger Pfeifentabak – mittlerweile dampfe ich meine E-Pfeife. Allerdings weiß ich nicht ob deshalb nun dieses Blog jugendgefährdend ist – die Webseite des Händlers muss so ein Schild anbringen. Hier ist sie!  Doch weiter gehts mit der Tabaksdose und sogar mit Buch- und Filmtip! Dafür war eine britische Zigarettenmarke (nein […]

Read more

Nachdem die Landtagswahl in NRW SPD und Grünen, die den „Nichtraucherschutz“ drastisch verschärfen wollen, eine eigene Mehrheit brachte, möchte ich dieses schon ernsthafte Thema mal anders angehn: mit dem Versuch, das Freiheitsthema der Piraten darauf anzuwenden. Ich selber habe mit Genuss Pfeife geraucht, habe schon gekifft und hasse es, beim Essen im Restaurant Qualm um […]

Read more

Warum ich diesen Blog „Ergo Sumus“ benannt habe? Folgen Sie mir auf einem kleinen Gedankengang durch die Jahrhunderte und das Denken unserer Kultur: Für den Philosophen René Descartes war es die erste und wichtigste Gewissheit: „Cogito ergo sum” – „Ich denke, also bin ich”. Der denkende Einzelne sieht in seinem eigenen Denken die Grundlage seiner […]

Read more

Liebe Gemeinde, die Passionszeit ist eine Zeit im Kirchenjahr, in der wir wie sonst kaum über das Leiden nachdenken. Davon gibt es ja genug. Wann immer Christen sich auf das Leiden Jesu besonnen haben, ist ihnen das Leiden der Menschen zu ihrer eigenen Zeit vor Augen gekommen. Vor allem die Formen des Leidens, die Menschen anderen Menschen zufügen. Darin ist der Weg zum Kreuz vielleicht die menschlichste Zeit im Leben Jesu geworden - im Weg durch die Menschenverachtung der Mitmenschen.

Read more